X
Katzen haben ein gutes Gehör - Signia Hörgeräte
2019-06-14

Tags

Welche Tiere haben ein gutes Gehör?

Menschen haben einen ziemlich guten Tastsinn und können sehr gut Sehen. In Sachen Hören sind uns allerdings viele Tiere überlegen. Erfahren Sie welche Tiere zu den am besten Hörenden auf der Welt zählen.

Gutes Hören ist relativ: manche Menschen haben ein sehr ausgeprägtes natürliches Hörvermögen, während andere Schwierigkeiten haben, den Klang der Stimme einer anderen Person zu hören. Menschen können bei Weitem nicht so gut hören wie andere Lebewesen. Trotzdem können wir eine beeindruckende Reichweite von 20Hz bis 20.000Hz vorweisen. Einige Tiere haben sich im Laufe der Evolution weiterentwickelt, um übe viel größere Entfernungen hinweg zu hören, als der Mensch. Dieser Vorteil macht sie zu effektiven Jägern oder hilft Ihnen zu entkommen. Diese Tiere hören besonders gut und haben unterschiedliche Gründe für die Entwicklung ihres erstaunlichen Hörvermögens:

Fledermäuse

Die meisten Fledermäuse werden blind geboren, haben aber von Anfang an ein erstaunlich gutes Gehör. Dies wird hauptsächlich für die Echoortung verwendet, die ihnen hilft, sich gegenseitig zu erkennen, zu kommunizieren und Beute zu finden. Die Laute, die sie aus dem Maul von sich geben – meist Quietschen und Kreischen – prallen von verschiedenen Oberflächen ab und werden als Echo zu Ihnen zurückgespielt. Da ihr Gehör so definiert ist, können sie die Echos hören und selbst in völliger Dunkelheit navigieren.

Motten

Als häufigste Beute vieler Fledermäuse haben auch Motten ein ausgeprägtes Gehör entwickelt. Obwohl sie keine Ohren haben, können sie auf einer Ultra-Hochfrequenz hören, die es ihnen ermöglicht zu entkommen, bevor Fledermäuse sie finden können. Motten sind natürliche Experten darin, Raubtieren durch Hören und Tarnen zu entkommen.

Hunde

Hundepfeifen sind für das menschliche Ohr teilweise kaum wahrnehmbar. Das liegt daran, dass Hunde viel besser hören als wir. Sie können Frequenzen außerhalb des menschlichen Bereichs hören und darauf reagieren. Hunde können nicht nur ein Kaninchen im Gras rascheln hören, sondern auch die Schritte des Herrchens und das vertraute Klappern des Hundenapfes wenn dieser mit Futter befüllt wird.

Katzen

Genau wie Hunde waren Katzen Jäger, bevor sie Haustiere wurden. Allerdings haben Katzen noch ein paar mehr Fähigkeiten ihrer Vorfahren behalten, ihr Gehör ist der beste Beweis dafür. Katzen verfügen über einen großen Hörbereich: zwischen 45Hz und 64.000Hz. Sie können ihre Ohren auch viel effektiver drehen als Hunde, so dass sie Geräusche aus allen Richtungen um sich herum aufnehmen können. Deshalb gelten sie als einige der besten Jäger im Tierreich.

Pferde

Da es sich um Beutetiere handelt, haben Pferde ein hocheffizientes Gehör entwickelt. Ganze Herden verlassen sich auf das Gehör des Wachpferdes, welches Ausschau hält um die Herde auf mögliche Gefahren aufmerksam zu machen. Daher müssen Pferde gut darin sein, Geräusche aus der Ferne zu lokalisieren und zu identifizieren. Aus diesem Grund können sie ihre Ohren in mehrere Richtungen drehen und schnell auf laute Geräusche reagieren.

Tauben

Tauben haben die Fähigkeit, Infraschall zu hören und können dadurch Geräusche hören, die weit unter dem Hörvermögen eines Menschen liegen. Dazu gehören Erdbeben, Vulkane und sogar Stürme. Diese Fähigkeit ermöglicht es ihnen, sich vor Naturkatastrophen und starken Regenfällen in Sicherheit zu bringen. Ihr Infraschall-Hören macht sie auch zu großartigen Navigatoren. Aufgrund ihrer einzigartigen Fähigkeit immer wieder zurück zu finden werden Tauben als Brieftauben eingesetzt.

Wenn Sie neugierig sind, wie gut Ihr Gehör ist kann ein Hörtest Ihnen Aufschluss geben. Der Signia Online-Hörtest kann Ihnen einen ersten Eindruck darüber geben, ob Sie einen Audiologen aufsuchen sollten. Die Ergebnisse werden Sie vielleicht überraschen!