X
Menschen auf Festival: Gefahr von Hörverlust durch laute Musik
2019-06-13

Tags

Schützen Sie Ihr Gehör auf Konzerten und Festivals

Menschen, die regelmäßig an Festivals, Konzerten, Sportevents und anderen Veranstaltungen teilnehmen, leiden häufig an Hörverlust. Schützen Sie Ihr Gehör bei solchen Veranstaltungen, um Hörverlust zu vermeiden.

Auf Konzerten und Musikfestivals können Sie Ihre Lieblingsmusik genießen, neue Künstler entdecken und Zeit mit Freunden verbringen. Allerdings lauert auf diesen Veranstaltungen auch eine Gefahr: Lärm. Viele Menschen, vor allem Teenager und junge Erwachsene, unterschätzen die Risiken eines Konzertbesuchs ohne Gehörschutz, und bereuen dies im späteren Leben: Ein Großteil von Konzertgängern, die oft und lange lauter Musik ausgesetzt sind, leidet später an einer Form von Hörverlust. Lesen Sie im Blog, warum das passiert, wie man den Geräuschpegel misst und wie das Gehör geschützt werden kann. Es ist nie zu früh, um an die Ohren zu denken, besonders im heutigen Zeitalter von Konzerten, Kopfhörern und Lautsprechern.

Wie Lärm Ihr Gehör schädigt

Ihr Gehör kann durch verschiede Lärmquellen beschädigt werden. Viele Veteranen der Armee und der Luftwaffe erleiden Hörverlust durch die Geräusche von Schüssen, schwerer Artillerie und Flugzeugen. Musiker entwickeln Hörverlust, nachdem sie zu oft zu lauter Musik, lauten Schlagzeugen und schreienden Menschenmengen gearbeitet haben. Ein immer wieder aufkehrendes Symptom nach Lärmeinwirkung ist außerdem Tinnitus, verursacht unter anderem durch Kopfhörer und laute Musik.

Lärm kann auf Dauer die Ohren schädigen und Hörverlust hervorrufen. Ständige Beschallung wirkt sich auf das Ohr aus und schädigt die Cochlea. Die Cochlea ist für die Verarbeitung von Tonhöhe und Volumen verantwortlich. Ist die Cochlea beschädigt wird das Hörvermögen beeinträchtigt. Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen berichten, dass sie bestimmte Tonhöhen nicht hören können oder Schwierigkeiten haben, in lauten Umgebungen zu hören.

Zwar können Hörgeräte den Hörverlust weitgehend ausgleichen, nur durch aktive Prävention kann jedoch sichergestellt werden, dass der aktuelle Gehörsinn wirklich erhalten bleibt. Sensorineuraler Hörverlust, die häufigste Form von Hörverlust, ist irreversibel. Deshalb sollten Sie immer, wenn es zu laut wird, einen Gehörschutz tragen. Wenn Sie mehr über sensorineuralen Hörverlust erfahren möchten, lesen Sie hier unseren ausführlichen Artikel.

Wie laut ist zu laut?

Menschen, besonders diejenigen, die in städtischen Gebieten leben, sind ständig von Schall umgeben. Verkehr, Hundegebell, Nachbarn und sogar die Hintergrundgeräusche von Fernsehern oder Musik umgeben uns zu jeder Tageszeit. Sobald Sie sich an eine solche Geräuschkulisse gewöhnt haben, hören Sie auf zu bemerken, wie laut es wirklich ist. Das ist auch der Grund, warum es Menschen aus ländlicheren Gebieten in der Stadt so laut vorkommt.

Die Desensibilisierung für Lärm hat jedoch einen großen Nachteil: Die Einschätzung, wie laut zu laut ist, fällt schwerer. Manche Menschen mögen eine Party für zu laut halten, während andere bei der hohen Lautstärke eines Konzerts mit den Schultern zucken. Unabhängig davon, wie Sie persönlich über Lautstärke denken, ist richtiger Schutz wichtig, wenn die Werte eine bestimmte Dezibelgrenze übersteigen.

So können Sie die Lautstärke gut einschätzen:

  • 70dB oder weniger: Gespräche können bei normaler Lautstärke gehalten und verstanden werden. Es besteht keine Gefahr für das Gehör.
  • 85dB: Ein bisschen zu laut. Halten Sie sich nicht länger als 8 Stunden in solchen Situationen auf.
  • 90dB: Begrenzen Sie Ihre Zeit auf zwei Stunden.
  • 100dB: Es ist nötig zu schreien, um mit dem Gesprächspartner zu kommunizieren. Bleiben Sie nicht länger als eine halbe Stunde.
  • über 100db: Trotz Schreien kann nicht mit dem Gesprächspartner kommuniziert werden. Schützen Sie Ihre Ohren.

Bei einem Konzertbesucht, bei dem der Geräuschpegel auf über 90dB ansteigt, sollte ein Schutz getragen werden.

Schützen Sie Ihr Gehör auf Konzerten

Um Ihr Gehör bei Konzerten zu schützen, haben Sie zwei Möglichkeiten: zu Hause bleiben oder Ohrstöpsel tragen. Niemand will seine Hobbys aus Angst vor einem eventuellen Hörverlust aufgeben, daher sind Ohrstöpsel die bessere Wahl. Viele Menschen runzeln jedoch die Stirn und kritisieren den Komfort.

Schaumstoff-Ohrstöpsel sind nicht angepasst und neigen dazu, unangenehm zu sitzen und wenig zu schützen. Durch die billige Verarbeitung bieten diese Stöpsel nicht den erwarteten Komfort und werden deswegen entfernt. Um trotz Schutz das Konzert genießen zu können ist es besser, in ein Paar feste Ohrstöpsel zu investieren. Wie Ohrhörer gibt es diese in vielen verschiedenen Formen und Größen, um für jeden Träger den optimalen Sitz zu finden. Kaufen Sie ein oder zwei Paar und stellen Sie sicher, dass Sie sie einsetzen, wenn es zu laut wird.

Obwohl es eine Weile dauern kann, bis man sich daran gewöhnt hat, sind Ohrstöpsel äußerst wichtig für die Gesundheit des Gehörs. Es mag albern erscheinen, Ohrstöpsel zu einem Musikkonzert zu tragen, aber Sie werden nichts verpassen außer Lärmschäden.

Außerdem ist es wichtig, den Ohren nach einem langen Konzert eine Pause zu gönnen. Schalten Sie keine Musik im Auto ein, schauen Sie nicht fern, wenn Sie nach Hause kommen, und vermeiden Sie laute Orte für die nächsten Tage. Geben Sie Ihren Ohren Zeit, sich zu erholen, bevor Sie in laute Situationen zurückkehren! Wenn Sie weitere Tipps zum Schutz Ihres Gehörs wünschen, lesen Sie den Signia-Artikel zu diesem Thema.

Achten Sie auf Ihr Gehör

Unabhängig davon, wie gut Sie sich um Ihre Ohren kümmern, sollten Sie von Zeit zu Zeit Ihr Gehör testen lassen. Mit zunehmendem Alter lässt das Gehör von selbst nach. Die Schwere dieses Hörverlustes ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich. Testen Sie regelmäßig Ihr Gehör, um Hörverlust zu vermeiden.

Ein Ohrenarzt oder Hörakustiker kann Ihnen fundierte und endgültige Ergebnisse liefern, während Online-Tests, wie der Signia-Hörtest, Ihnen einen ersten Eindruck verschaffen kann. Mit Kopfhörern und einer ruhigen Umgebung können Sie Ihr Hörvermögen kostenlos überprüfen. Wenn es irgendwelche Probleme gibt, können Sie einen vollständigen Hörtest mit Ihrem Arzt vereinbaren.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden