X
Hörgeräte, die mit Zink-Luft Batterien arbeiten brauchen mehr Zeit, Aufwand und Pflege. Wie können Lithium-Ionen-Akkus dieses Problem lösen?
2019-01-23

Tags

Hörgeräte bei kaltem Wetter nutzen

Hörgeräte, die mit Zink-Luft Batterien arbeiten brauchen mehr Zeit, Aufwand und Pflege. Dieser Artikel erklärt, wie kaltes Wetter die Zink-Luft Batterien beeinträchtigt, was dagegen getan werden kann und warum Lithium-Ionen-Akkus die übergreifende Lösung zu diesen Problemen sind.

 

Mit dem steigenden Bedarf an innovativem Design und mehr Benutzerfreundlichkeit haben Hörgeräte in den letzten Jahren viele Verbesserungen erfahren: Wiederaufladbare Akkus, kabellos aufladbare Hörgeräte und Bluetooth Konnektivität, um nur ein paar der bekannten Änderungen zu nennen. Trotz allem bedarf es ein wenig mehr Aufwand, um Kunden zum Wechsel auf Lithium-Ionen-Akkus zu bewegen.

Hörgeräte, die mit Zink-Luft Batterien arbeiten brauchen mehr Zeit, Aufwand und Pflege. Dieser Artikel erklärt, wie kaltes Wetter die Zink-Luft Batterien beeinträchtigt, was dagegen getan werden kann und warum Lithium-Ionen-Akkus die übergreifende Lösung zu diesen Problemen sind.

Hörgeräte bei kaltem Wetter und Feuchtigkeit

Es ist bekannt, dass sich kaltes Wetter nachteilig auf Hörgeräte auswirken kann. Das Entladen von Batterien ist das Hauptproblem, gemeinsam mit Kondensation und Feuchtigkeitsschäden.

Niedrige Temperaturen und trockene Luft können zu einer verringerten Leistung der Batterie führen, welches sich in einer schnelleren Entladung niederschlägt. Feuchtigkeitsbildung durch Kondensation stellt ein weiteres Problem dar, und kann zu schweren Schäden an den Hörgeräten führen. Trocknungskits und Luftentfeuchter können Hörgeräte vor Feuchtigkeitsschäden schützen, doch kaltes Wetter kann nur schwer vermieden werden.

Wenn Sie eine der vielen Personen sind, die sich fragen, wie lange Hörgerätebatterien halten und was getan werden kann, um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern, finden Sie in den nächsten Absätzen spannende Antworten.

Wie die Lebensdauer von Hörgerätebatterien verlängert werden kann

Es gibt verschiedene Wege, die Lebensdauer von Batterien zu verlängern, die meisten davon funktionieren jedoch nur bis zu einem gewissen Punkt. Natürlich können Sie es vermeiden, raus in die Kälte zu gehen. Doch wollen Sie wirklich auf Wintersport oder einen Spaziergang im Schnee mit der Familie verzichten?

An der frischen Luft empfiehlt es sich Kopf wie Hörgeräte mit einer Mütze oder einem Stirnband vor der kalten, trockenen Luft zu schützen. Sobald Sie drinnen im Warmen sind, stellen Sie sicher, Ihre Hörgeräte regelmäßig abzutrocknen und somit der Feuchtigkeitsbildung entgegen zu wirken.

Öffnen Sie das Batteriefach und legen Sie Ihre Hörgeräte über Nacht in eine Trockenbox / einen Hörgeräteluftentfeuchter. Das kann zusätzlich zu einer längeren Batterielaufzeit führen und Feuchtigkeitsschäden entgegenwirken.

Das Problem mit Hörgerätebatterien

Menschen mit einer Hörminderung wägen oftmals sehr genau die Vor- und Nachteile der Anschaffung eines Hörgerätes ab. Einer der Nachteile sind die zusätzlichen Kosten der Batterien. Abhängig davon, wie häufig die Hörgeräte genutzt werden, kann ein Kunde mit bilateral angepassten Hörgeräten mit Kosten von bis zu 100$ pro Jahr für Zink-Luft Batterien rechnen.

Für Kunden, die in kälteren Umgebungen leben, steigen diese Kosten. Dies bringt die Frage auf, wie sich das Batterieproblem lösen lässt. Während kurzfristige Möglichkeiten wie Trocknungsboxen und Mützen das Problem entschärfen, steht noch immer die Problematik der Batterieineffizienz im Raum.

Kosten sind jedoch nicht der einzige Punkt bei Zink-Luft Batterien. Zeit und Aufwand muss betrieben werden, um Batterien zu erwerben. Für viele Personen sind die Kosten deutlich höher als der Nutzen. Dies führt dazu, dass sie ihre Hörgeräte weniger häufig nutzen oder auf den Kauf eines Hörgerätes komplett verzichten.

Die Lösung zu diesem Problem liegt in unseren Computern, Handys und Tablets.

Wie wiederaufladbare Hörgeräte-Akkus die Lösung sind

Die meisten wiederaufladbaren Geräte funktionieren mit Lithium-Ionen-Akkus. Die Argumente für Wiederaufladbarkeit liegen auf der Hand. Eine Steckdose reicht aus, um die Geräte zu laden und wieder zu benutzen. Zudem lassen sich Lithium-Ionen-Akkus leichter auch in kalten Umgebungen einsetzen, da sie bei Kälte weniger anfällig sind als Zink-Luft Batterien.

Mit einem wiederaufladbaren Gerät vermeiden Sie viele Punkte, die mit herkömmlichen Batterien verbunden sind. So sparen Sie sich den Gang zum Supermarkt oder die Onlinebestellung der Batterien. Zudem müssen Sie die Batterien nicht jeden Abend aus ihrem Batteriefach nehmen.

Einige Hörgeräte kommen mit zusätzlichen Ladefunktionen. So ermöglicht Pure Charge&Go von Signia beispielsweise Schnellladung, kabelloses Laden und einen höheren Bedienkomfort.

Wenn Sie wissen möchten, wieviel Sie beim Wechsel auf wiederaufladbare Optionen wie dem Pure Charge&Go sparen können, finden Sie mit dem Signia Batterierechner heraus. Geben Sie ein, wie viele Stunden Sie Ihre Hörgeräte nutzen und erfahren Sie, wie viel Sie sparen, wenn Sie Zink-Luft Batterien Lebewohl sagen.

Weitere Vorteile von Lithium-Ionen-Akkus

Neben mehr Komfort und Kosteneffizienz liefern Lithium-Ionen-Akkus eine Reihe weiterer Vorteile. So hinterlassen Sie keinen Müll, sobald sie entladen sind. Sie können ganz simpel wieder aufgeladen und weiter genutzt werden.

Für Menschen mit motorischen Einschränkungen kann das Auswechseln der kleinen Zink-Luft Batterien zu einer täglichen Herausforderung werden. Mit wiederaufladbaren Hörgeräten ist dieses Problem nahezu nicht existent. Die Hörgeräte können am Ende des Tages einfach abgenommen und in das Ladegerät gesteckt werden.

Lithium-Ionen-Akkus verringern zudem die Gefahr, unterwegs von niedrigen Batterieladeständen überrascht zu werden. Zink-Luft Batterien können unerwartet leer werden. Für Träger kann das schnell zum Problem werden, wenn sie in dem Moment beschäftigt sind oder nicht kurzfristig Ersatzbatterien kaufen können.

Werden wiederaufladbaren Hörgeräte jede Nacht in der Ladestation geladen, sollten sie den ganzen Tag ohne Probleme halten. Sollten die Akkus doch schwach werden, benötigen Sie nur das Ladegerät und eine Steckdose, um Ihre Hörgeräte wieder einsatzfähig zu machen.

Finden Sie die passenden wiederaufladbaren Hörgeräte

Wenn Sie sich für wiederaufladbare Hörgeräte interessieren, fragen Sie sich womöglich, wie Sie die für Sie passenden finden.

Es ist wichtig zu wissen, dass komplexere Hörgeräte auch mehr kosten können. Trotz der höheren Kosten wiederaufladbarer Hörgeräte gegenüber solcher mit herkömmlichen Zink-Luft Batterien, übersteigt die Kosteneinsparung auf lange Sicht denen der nicht wiederaufladbaren Lösungen.

Viele der wiederaufladbaren Geräte wie Pure Charge&Go bieten weitere zusätzliche Features wie Direct Streaming und Own Voice Processing.

Signia bietet aktuell folgende wiederaufladbare Hörgeräte an:

  • Styletto
  • Pure Charge&Go Nx
  • Motion Charge&Go Nx

Mehr Informationen zu wiederaufladbaren Hörgeräten finden Sie auf unserer Website.

Über allem steht, dass Sie die Hörgeräte bekommen, die perfekt zu Ihren Bedürfnissen passen. Zusätzliche Funktionen stehen an zweiter Stelle nach Funktionalität. Deswegen wird empfohlen, dass Sie mit ihrem Hörakustiker über Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten sprechen.

Sobald Sie den Hörtest und die Untersuchung abgeschlossen haben (Testen Sie hier schnell und einfach Ihr Gehör online), beginnen Sie gemeinsam mit Ihrem Hörgeräteakustiker über verschiedene Marken, Preise und Arten von Hörgeräten zu sprechen, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passen.

Falls es sich um Ihr erstes Hörgerät handelt, sprechen Sie mit Ihrem Hörgeräteakustiker über Ihre Erwartungen und Ansprüche an ein Hörgerät. Für Kunden, die bereits ein Hörgerät tragen ist hier die Möglichkeit für eine Verbesserung.

Die Anschaffung eins neuen, verbesserten Hörgeräts kann Ihr Hörerlebnis verbessern, neue Features beinhalten und für mehr Freude beim Hören sorgen. Sollten Sie Aspekte haben, die Sie an Ihren Hörgeräten stören, setzen Sie sich mit Ihrem Hörgeräteakustiker zusammen und fragen Sie ihn über alternative Möglichkeiten und technologische Verbesserungen. Es ist gut möglich, dass sich die Hörgeräte auf dem Markt seit Ihrem letzten Kauf stark verändert haben.

Sollten Sie noch keinen Hörgeräteakustiker haben, die Signia Akustikersuche hilft Ihnen, einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu finden.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter.