X
2019-03-18

Tags

Wie Sie Ihr Gehör schützen können

Unsere Ohren sind eine unserer wichtigsten Ressourcen im täglichen Leben. Sie helfen uns, Freunde,Kollegen und alle anderen Menschen um uns herum zu verstehen, wenn sie mit uns sprechen. Außerdem helfen sie uns Warngeräusche zu hören, wie zum Beispiel ein Martinshorn oder das Hupen eines Autos.

Leider ist es sehr einfach, die Gesundheit der Ohren zu riskieren. Die Arbeit in einer Fabrik, umringt von lauten Maschinen, kann zum Beispiel das Risiko eines Hörverlustes erhöhen. Laute Musik, egal ob durch Kopf- oder Ohrhörer, kann Ihr Gehör ebenfalls schädigen, genau wie der häufige Besuch von lauten Konzerten.

Eines der größten Risiken für Ihr Gehör ist es jedoch, Ihre Ohren nicht überprüfen zu lassen, sobald Sie eine Verschlechterung Ihres Gehörs feststellen.

Zwar kann einem Hörverlust nicht immer vorgebeugt werden, aber es gibt Möglichkeiten, Ihre Ohren so gesund und leistungsfähig wie möglich zu halten und damit die Risiken zu minimieren. Diese Schritte sind einfach und können leicht umgesetzt werden, sodass Sie nichts anderes verlieren, als das Risiko eines Hörverlustes.

1. Erkennen Sie, wann Ihre Umgebung zu laut ist

Wenn Sie schreien müssen, um von jemandem in Ihrer Nähe verstanden zu werden oder wenn Sie Probleme haben, jemanden zwischen all den Hintergrundgeräuschen zu verstehen, ist Ihre Umgebung zu laut. Ein Geräusch ist dann zu laut, wenn Ihren Ohren beim Zuhören schmerzen, Sie ein Klingeln in Ihren Ohren hören oder wenn Sie merken, dass sich Geräusche gedämpft anhören, nachdem Sie sich von der Geräuschquelle entfernt haben.

Geräusche werden in Dezibel gemessen und jedes Geräusch über 85 Dezibel kann Ihren Ohren Schaden zufügen, wenn Sie diesem über einen längeren Zeitraum ausgesetzt sind. Geräusche über 85 Dezibel sind zum Beispiel der Klang von Motorradmotoren, Musik, die mit voller Lautstärke über Kopfhörer gehört wird, das Geräusch eines Föhns direkt neben Ihrem Ohr oder das Geräusch eines abhebenden Flugzeuges. Wenn möglich sollten Sie die Zeit, in der Sie von diesen Geräuschen umgeben sind, eingrenzen, und Ihre Ohren so vor Langzeitschäden schützen.

2. Schützen Sie Ihre Ohren mit Ohrenstöpseln (und häufigen Pausen)

Sollten Sie sich in einer lauten Umgebung aufhalten müssen, stellen Sie sicher, dass Ihre Ohren während dieser Zeit geschützt sind. Wenn Sie zum Beispiel in einer Fabrik arbeiten, sollten Sie einen Ohrenschutz tragen, während Sie in der Nähe von lauten Maschinen sind. Es ist außerdem empfehlenswert, alle 15 Minuten eine Pause einzulegen, um Ihre Ohren von der lauten Umgebung zu entlasten.

Wenn Sie ein Konzert besuchen, stellen Sie sich nicht unmittelbar neben die Lautsprecher und denken Sie darüber nach, spezielle Ohrenstöpsel zu tragen, die die Musik nicht dämpfen, aber die Lautstärke trotzdem reduzieren.

3. Verringern Sie die Lautstärke

Die meisten Teenager (und sogar viele Erwachsene) haben Spaß daran, laute Musik im Auto oder durch Kopfhörer zu hören. Leider ist dies einer der besten Wege, sein Gehör zu schädigen und kann sogar dazu führen, dass man zu einem späteren Zeitpunkt Hörgeräte benötigt. Die Musik in einer Lautstärke genießen, die angenehm ist und das Gehör nicht schädigt, ist ein guter Weg, um die eigenen Ohren gegen Schäden zu schützen.

4. Machen Sie einen Hörtest

Zu guter Letzt ist es empfehlenswert, Ihr Gehör überprüfen zu lassen, sobald Sie Probleme vermuten. Denn ein Hörtest kann den Unterschied zwischen gesunden Ohren und einem permanenten Hörverlust bedeuten. Der online Hörtest von Signia kann einen ersten Hinweis darauf geben, ob Sie möglicherweise an einem Hörverlust leiden. Sie können den Test online oder über eine App auf Ihrem Smartphone machen.

Zwar kann der Test nicht die Expertise eines Arztes ersetzen, allerdings kann das Ergebnis Ihnen zeigen, ob es etwas gibt, das Sie überprüfen lassen sollten oder ob Ihr Gehör auf einem optimalen Level ist.

Ihr Gehör ist essenziell für ein gesundes, sicheres und glückliches Leben. Stellen Sie daher sicher, dass Sie alles dafür tun, um die Gesundheit Ihrer Ohren zu gewährleisten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie damit gut informiert.